221129ZuHauseinBottrop55low-1„Es ist nicht alles Krise derzeit, es klappt auch etwas, sogar eine ganze Menge. Man sieht es, wenn man den Blick von den vielen Problemlagen abwendet auf das, was funktioniert“, so schreibt es GBB-Geschäftsführer Stephan Patz im aktuellen Magazin ZU HAUSE IN BOTTROP. Erleichterung herrscht zum Beispiel im Zusammenhang mit den aktuellen Bauvorhaben und der Zusammenarbeit mit Handwerkern.

Das sind weitere Themen des aktuellen Kundenmagazins:

  • Eine Rennstrecke für Bobbycars und viel Platz drinnen und draußen: Die AWO-Kita „Pusteblume“ in der Boy kommt bei Erziehern, Eltern und Kindern sehr gut an.
  • Es geht voran beim Neubauprojekt Ostring / Beckstraße und dem GBB-Neubauprojekt In der Welheimer Mark.
  • Der Aufwand hat sich gelohnt: es ist schön geworden am Geschwister-Scholl- und Bernhard-Poether-Weg. Auch im Bottroper Gründer- und Technologiezentrum (GBT) wurde fleißig saniert.
  • Der Pflegedienst Communet Care hat die frisch renovierten Räumlichkeiten am Lamperfeld gemietet und ist sehr zufrieden.
  • Mit dem Hausmeister durchs Quartier – Roland Schneider zeigt seine Lieblingsquartiere in Batenbrock und Ebel.
  • Die GWG Gladbeck wird auf Wunsch der Stadt Gladbeck künftig von der GBB Bottrop verwaltet. Stephan Patz und Kerstin Sebellek freuen sich auf die neue Aufgabe.
  • Das Ruhrgebiet macht sich stark – mit einfachen Mitteln möglichen Krisen trotzen: www.besserbereit.ruhr
  • Die Wohngeld-Reform ab 1. Januar 2023 entlastet die Haushalte. Dazu gehören etwa die Strom- und Gaspreisbremse, die Energiepreispauschale und der Schutz vor Gas- und Stromsperren.

Viel Spaß beim Lesen!

Sie können sich die 55. Ausgabe des GBB-Kundenmagazins auch hier ansehen und herunterladen.